Datenschutz

Anbieterkennzeichnung:

Firma Rexhausen GmbH
LKW  Verkauf und Reparatur
Münsterstraße 202 - 204
59073 Hamm

Telefon: 02381 / 30 90 20

Fax: 02381 / 66199

E-Mail

Gesellschafter / Geschäftsführer: Ingo Rexhausen

Prokurist: Hans-Jürgen Wiesner

Webmaster: Stefan Füchte

Bildernachweis: © IVECO 2002  - 2016 und Stefan Füchte

Die Logos und Bilder sind Eigentum der jeweils genannten Firmen und
unterliegen deren Copyright.

Umsatzsteuer Ident. Nr. DE125224577

Steuer Nr. 322/5725/0384

Amtsgericht Hamm - HRB 952

Für inhaltliche Fehler auf unserer Homepage übernehmen wir keine Haftung !

Außerdem garantieren wir nicht für Vollständigkeit und Richtigkeit der
auf diesen Seiten gemachten Angaben.

Wichtiger Hinweis zu allen Links auf www.Rexhausen-GmbH.de:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) in Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mitzuverantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden,
indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert:

Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten
auf dieser Homepage.
Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage angezeigten Links.   

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt !

Sollten irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Onlinepräsentation Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf Paragraf 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde
und schnelle Benachrichtigung per Brief-Einschreiben ohne Kostennote.

Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden,
ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Dienstanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß
gegen Paragraf 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht,
sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.
                                         

Datenschutz